Was passiert konkret?

Inspirationen

informationcenter.jpg

“MIN Project 2018-2019: Rural Visitor Information Center” – Fifth Solo Exhibition in Shanghai

SHAN Dan on MIN Project’s current solo exhibition in Shanghai: the importance of Rural Visitor Information Centers.
JeroenVersteele-220-145.jpg

Berliner chinesische Träume

Jeroen Versteele ist Dramaturg der Intendanz der Berliner Festspiele und bringt im Dezember 2018 die Shanghai Kunqu Opera Troupe (上海昆剧团) nach Berlin. Mit STADTMACHER spricht er über den kulturellen Klassiker und über Theaterarbeit zwischen Chins und Deutschland.
wenwu220.jpg

文物 WENWU – THOUSAND STARS ON MY MAP

A travel record from Citymakers YANG Fan & Silvan Hagenbrock
In September 2018, YANG Fan from CECP (China Endangered Culture Protectors) and Silvan Hagenbrock, editor within the CITYMAKERS core team, travelled together for 10 days from Xi’an to Taiyuan tracing cultural relics (= wenwu) sites. Why go to all these places? Because there's no other way for them to find evidence and to preserve knowledge of China's cultural heritage destiny.
Luisa_Yimeng_Cecilia-220-145.jpg

Gemeinsames deutsch-chinesisches Gärtnern – Hands-on Alternativen zum interkulturellen Trainingsseminar 作为社会空间的都市花园

Was ist weiter gewachsen im STADTMACHER Urban Gardening Projekt? Im September 2018 sprach Luisa Keinprecht mit zwei Initiatorinnen der Sino-German Gardening Group – WU Yimeng und Cecilia Antoni – über ihre Erfahrungen aus dem 2. Jahr des Projekts.
FoLUpdate-220-145.jpg

Update from the “Future of Living”
来自“未来的生活与住宅”项目成员的更新报道

The incubator project „Future of Living“ was one of three projects that received support from the CITYMAKERS China – Germany program in 2017. First results from a study on co-housing were presented in April 2018 in Berlin. We want to know: How did the project continue?
KeyObservations2018-220X145.jpg

Key Observations 2018

Witnessing emerging initiatives, which upcoming trends do we see? Reviewing project realities,
what difficulties and blind spots have we discovered?
UABBShenzhen-220X145.jpg

Vom Ausstellungsraum in den Stadtraum: Eine Biennale, die ein urbanes Dorf beteiligt

Im Jahr 2017 hat die 7. Shenzhen Biennale das Motto „Cities, Grow in Difference“ und soll am 15. Dezember 2017 in der Nantou Ancient City eröffnet werden. Die Shenzhen Biennale ist aber nicht nur ein Ausstellungsort, sondern experimentiert auch mit in der Umgestaltung städtischer Dörfer und setzt sich mit neuen Entwicklungsmodellen auseinander.
Haochunyi-titel220X145.jpg

Neue Lösungen durch Partnerschaften: Universität und Immobilienunternehmen

HAO Chunyi ist stellvertretende Präsidentin des Art und Design Instituts an der Xi an EURASIA Uni (EAAD). Sie setzt sich für erstklassige Designausbildung ein, wofür sie u.a. Ausstellungen kuratiert, Organisationsinnovationen durchführt und die Ausbildungsstruktur internationalisiert.
Angerollt-220X145.jpg

„Angerollt" – Streetfood auf´m Rad

Gemeinsames Essen schafft Gemeinschaft. Streetfood liegt hierbei besonders im Trend. Allein in Berlin gibt es vier neue Streetfood-Märkte.
InselGarten-220X145.jpg

Der InselGarten in Berlin Schöneberg

Der InselGarten ist ein gemeinschaftlich genutzter Stadtgarten in Berlin Schöneberg – ein Ort, der die nachbarschaftliche Vernetzung und den kulturellen Austausch durch das gemeinsame Gärtnern fördert.
dahua-220.jpg
Xi'an Dahua Cotton Mill Refurbishment

Xi'an Dahua Cotton Mill Refurbishment was started by collecting large quantities of photos and information followed by a mapping of all buildings on the site. Through investigating and surveying all details, designers developed the transformation strategy an industrial site to urban space by WANG Keyao and ZHANG Rubing. The main idea was to keep the original structure and historical atmosphere of the cotton mill and transform this valuable industrial heritage into contemporary urban blocks and a vibrant public space.

CTB-220-145.jpg

CityToolBox – Change It Yourself

CityToolBox ist eine Online Lernplattform, die BewohnerInnen ermutigt ihre eigenen Aktionen im urbanen Raum umzusetzen – ganz nach dem Ansatz des CIY (Change It Yourself).
P_urbanisten.jpg

Die Urbanisten aus Dortmund

Lokal, kreativ und lebendig. Ein impulsgebendes Netzwerk und eine Plattform für die aktive Mitgestaltung der eigenen Stadt.
Baoxi-220-145.jpg

Drei Hostels für Baoxi, China

Anna Heringer ist Spezialistin für nachhaltiges Bauen und Honorarprofessorin des UNESCO Chair for Earthen Architecture, Constructive Cultures and Sustainable Development. Auf der 15. Architekturbiennale Venedig 2016 – unter der künstlerischen Leitung des chilenischen Architekten Alejandro Aravena – errichtete sie unter anderem zusammen mit Andres Lepik und Martin Rauch eine Lehmskulptur im zentralen Pavillon in dem Giardini. 2016 verwirklichte sie im Rahmen einer internationalen Bambus-Architekturbiennale in dem chinesischen Dorf Baoxixiang 宝溪乡 in Zhejiang – ca. 600 km süd-westlich von Shanghai – drei Hostels mit lokalen Knowhow und lokalen Baumaterialien.
Caiyuan-220-145.jpg

Cai Yuan (菜园) vor der Haustür, Verstehen und Entwerfen von Urban Farming Aktivitäten in Nantong

Aufgrund der aktuellen Stadtentwicklung in China und durch den Verlust von Arbeitskräften und Ackerflächen, ist die traditionelle private bäuerliche Landwirtschaft gefährdet. Die Industrialisierung und die Intensivierung der Landwirtschaft wird gefördert. Die durch die Industrialisierung vermehrten Produktionsmengen und die reiche Auswahl der Lebensmittel auf dem Markt, können jedoch die „urbane Hungersnot“ nicht verhindern.
Web150615InterviewPanTao_166_Copy.jpg

Ecoland Club in Shanghai

Ein deutscher Schrebergarten: Exportprodukt für China? Geht das? Erfolgskriterium ist die lokale Kontextualisierung. Der Ecoland Club von Dr. Pan Tao ist eine Erfolgsgeschichte.